Unterstützt durch:

Roraco


   
PULS - Verein zur Bekämpfung des plötzlichen Herztodes
 
 
    Home | Wer wir sind | Was wir tun | Wie kann ich helfen | Defi-Standorte | FAQ | Links      
   

Leben retten macht Schule:
Pionierprojekt bringt Reanimationsunterricht in Wiener Volksschulen

Wiederbelebungsunterricht in der Volksschule – mit diesem vom Verein Puls ausgearbeiteten Projekt leistet die Stadt Wien in Zusammenarbeit mit den Helfern Wiens im österreichischen Kontext Pionierarbeit im Kampf gegen den plötzlichen Herztod. Ab September 2014 werden alle Wiener Volksschüler der dritten Schulstufe - insgesamt 20.000 Mädchen und Buben pro Jahr - in Wiederbelebung geschult; die Pilotphase startet bereits ab Juni.

Unter dem Titel „Leben retten macht Schule“ geht in Wien mit Schulstart 2014 nicht nur ein Pionierprojekt an den Start, es wird eines der Vereinsziele von Puls Realität: Künftig werden alle Wiener Volksschüler in der dritten Klasse zwei 50-minütige Unterrichtseinheiten „Wiederbelebungsunterricht“ absolvieren. Erklärtes Ziel des Projektes ist es, die Rate an Laienreanimationen und die Zahl der Überlebenden nach einem Herz-Kreislaufstillstand außerhalb des Krankenhauses zu erhöhen. Die Pilotphase an ausgewählten Schulstandorten mit mehr als 1.000 Volksschülerinnen und Volksschülern startet ab Juni, ab Herbst 2014 geht es dann mit Wiederbelebungs-Stunden als Teil des Lehrplans richtig los.

zur Projektinfo
zur PULS-Startseite

     
       
© PULS - Verein zur Bekämpfung des plötzlichen Herztodes | Webdesign: markushechenberger.net